Versteckte Plätze entdecken im Dom

  Oder doch wie die Profis massieren, frisieren oder den Verkehr regeln? Jedes Jahr rund um den Weltkindertag wird das Gelände am St. Pöltner Dom in eine bunte Kinderwelt verwandelt: die Kinderspielstadt. Das Konzept ist einfach und genial: Arbeiten und Konsumieren. Bei der Arbeit werden Holztaler verdient. Beim Konsum ausgegeben. Die Empfehlung lautet: „Entscheide und…

In den Startlöchern

– die Kinderspielstadt öffnet wieder ihre Tore Geld und Taschen liegen für die Kinder bereit, wenn es am 23.9. wieder in St. Pölten heißt: auf die Plätze, Spielen, los! Nicht nur das Ambiente ist einzigartig, auch das Angebot: 30 Stationen am St. Pöltner Dom Areal laden Kinder spielerisch dazu ein, Berufe hautnah kennenzulernen. Über 1000…

Die Partner der Kinderspielstadt 2017

Am 23. September 2017 öffnet die vierte Kinderspielstadt am Areal des Sankt Pöltner Doms ihre Pforten. Nachfolgend findet ihr alle Stationen der Kinderspielstadt 2017. Vielen Dank an alle Unternehmen, die diesen größten Familienevent in Niederösterreichs Landeshauptstadt ermöglichen. Die Stationen in alphabetischer Reihenfolge: Baby-Zone Für die ganz Jüngsten! Hier können sie schütten und schaufeln und sich…

Moderation

Damit auch alles ankommt, was ankommen soll – nämlich Botschaften, Informationen und auch verloren gegangene Eltern, haben wir zwei Menschen die uns tatkräftig mit ihrer Stimme unterstützen. Wir danken Julia Schütze, ORF Moderatorin, und Wolfgang Matzl, Sozialarbeiter, die diesen wichtigen Part heuer gemeinsam übernehmen.  

Hüpfen, Hindernis und Tanzen

Bewegung wird bei der Kinderspielstadt ganz GROSS geschrieben. Denn Bewegung ist gesund, macht Spaß und bringt einfach Freude ins Leben. Hüpfen ist wohl eine der schönsten Bewegungen und macht so richtig glücklich. In unseren Hüpfburgen (Bungee-Jumping inklusive), darf dem ausführlich gefrönt werden. Beim Bewegungsparcours vom Sport.Land Niederösterreich müssen so einige Hindernisse bewältigt werden, um ans…

Unser Pressegespräch

(St. Pölten, 23.8.2017, Pressegespräch mit Anita Nussmüller, Matthias Weiländer, Sissi Bachinger) Am 23. Sep. 2017 verwandelt sich das Areal des St. Pöltner Doms in eine Kinderspielstadt Zum vierten Mal findet heuer das größte St. Pöltner Kinderevent statt Nicht nur das Ambiente ist einzigartig, auch das Angebot: Nahezu 300 ehrenamtlich engagierte Menschen aus St. Pölten machen…

für die Kleinen

Die Eltern-Kind-Zone vom Kids&Co St. Pölten, dem Eltern-Kind-Zentrum des NÖ Familienbundes in der Landeshauptstadt, bietet wieder ein bisschen Rückzug vom Trubel für die ganz Kleinen. Bei Schüttspielen können sich die Eltern austauschen und mehr über das Angebot für Familien in St. Pölten erfahren.     

Radio machen

Gemeinsam mit dem Team vom Campus- und Cityradio St. Pölten können die Kinder wieder eine Radiosendung gestalten und einmal hinter die „Kulissen“ des Radiomachens schauen.

Blumenteppich

Auch heuer wieder dürfen die Kinder mit bunten Blüten einen Blumenteppich im Dom gestalten. Groß, duftend, jedes Jahr ganz anders liegt dieser Blumenschmuck über den Treppen zum Altar. Hier gilt besonderer Dank Frau Schabasser, der Blumenfrau vom St. Pölten Markt und Gartenbau Nentwich, die die Blumen zur Verfügung stellen.

Beanie

Wer kennt sie nicht, die coolen Kopfbedeckungen der Kids. Sie erinnern an Bohnen, daher auch ihr Name. Bei der Kinderspielstadt könnt ihr eure Beane selbst gestalten. Gemeinsam mit dem „einzigartig Team“ druckt ihr euer individuelles Muster auf eure Haube. Kreativ und witzig …

Geheimnis und Gesang

Auch 2017 dürfen sich die Kinder wieder auf die geheimen Plätze des Doms begeben. Neu ist, dass dieses Abenteuer mit Gesang kombiniert wird. Als Arbeit wird von tief unten gemeinsam gesungen und die herrliche Akustik des St. Pöltner Doms hautnah erlebt. Mit dem Entdecken der geheimen Plätze ist der Konsum dieser Station tituliert. Die Kinderspielstadt…

Frühstück mit Gefühlspalette

Was hat das auf der Kinderspielstadt zu suchen? Ganz einfach: Die Landwirtschaftskammer widmet sich heute gemeinsam mit dem NÖ Imkerverband dem Frühstück! Es dürfen bei dieser Station Getreideflocken gepresst und Honig abgefüllt werden. Bei der Station „Gefühl“ macht sich „Rainbows“ gemeinsam mit den Kindern auf die Spuren von Gefühlen. Gefühle richtig erkennen und auch entsprechend…